RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

27. Jul 2021

Veränderungen beim Abruf von E-Mails

Verfasst von

Voraussichtlich am Montag 31. Januar 2022 werden wir den opportunistisch verschlüsselten Mailabruf mit STARTTLS über IMAP-Port 143 sowie über POP3-Port 110 deaktivieren.

Danach wird nur noch der vollständig verschlüsselte Mailabruf über IMAPS-Port 993 sowie über POP3S-Port 995 möglich sein wird.

Bitte weichen Sie bei Problemen auf die Webmail-Oberfläche aus.

Je nach genutztem E-Mail-Programm (E-Mail-Client) müssen Sie ggf. ihre verwendete Konfiguration verändern. Berücksichtigen Sie daher bitte bereits jetzt folgende Hinweise:

  1. Beim Einsatz des Groupwise E-Mail-Clients müssen keine Anpassungen durchgeführt werden.
  2. Beim Einsatz von anderen E-Mail-Programmen wie Outlook, Thunderbird, Apple Mail etc. müssen Sie manuell Anpassungen vornehmen. Ausführliche Anleitungen zum Ändern der Konfiguration Ihres E-Mail-Programms finden Sie auf unseren Webseiten. Eine Kurzanleitung finden Sie weiter unten.
  3. Falls Sie ihre universitären E-Mails über andere E-Mail-Anbieter wie Mailbox.org, Posteo, FastMail etc. abrufen, dann sollten Sie auch dort die entsprechende Konfiguration überprüfen und ggf. bei Ihrem jeweiligen Anbieter entsprechend unserer Kurzanleitung abändern. In diesem Fällen können wir Ihnen leider keinen Support leisten. Setzen Sie sich bitte mit der Dokumentation des jeweiligen Anbieters auseinander.

Kurzanleitung:

Bitte prüfen Sie schon jetzt, ob Sie das von Ihnen genutzte E-Mail-Programm richtig eingerichtet ist und ändern die Konfiguration bei Bedarf wie folgt:

  • Wenn der Port 110 hinterlegt ist, ändern Sie den Wert bitte auf Port 995 (POPs).
  • Wenn der Port 143 hinterlegt ist, ändern Sie den Wert bitte auf Port 993 (IMAPs).
  • Ändern Sie zudem das Feld „Verbindungssicherheit“ von „STARTTLS“ auf „SSL/TLS“.

Der hinterlegte Benutzername sowie das hinterlegte Passwort sind von dieser Umstellung nicht betroffen.

Testen Sie die etwaig geänderten Einstellungen.

Zum technischen Hintergrund:

Den Abruf von E-Mails ermöglichen wir derzeit über zwei verschiedene Protokolle mit jeweils eigenem Port: Für das IMAP-Protokoll werden dafür die Ports 143 (unverschlüsselt) sowie 993 (verschlüsselt) verwendet. Das POP3-Protokoll wird über die Ports 110 (unverschlüsselt) sowie 995 (verschlüsselt) angesprochen. Die Verwendung von standardmäßig unverschlüsselten Protokollen birgt Sicherheitsrisiken in sich, insbesondere bei der Benutzung von ungesicherten öffentlichen WLANs.

Daher werden wir den Abruf von E-Mails über die unverschlüsselten Ports (143 bzw. 110) ab dem genannten Stichtag nicht mehr anbieten. Damit ist ab dem Stichtag der Abruf von E-Mails lediglich über die durchgängig verschlüsselten Ports 993 (IMAPs) bzw. 995 (POP3s) möglich.

Bei Fragen können Sie uns Mittwochs von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Rahmen unserer Mailsprechstunde unter 0345 / 55 21830 erreichen.

Aktualisierung vom 20.01.2022
Zeitplan konkretisiert.

Aktualisierung vom 29.11.2021
Unverschlüsselter Mailabruf wurde deaktiviert.

Aktualisierung vom 16.11.2021
Zeitplan konkretisiert und Hinweis auf Webmail-Oberfläche ergänzt

Aktualisierung vom 05.08.2021
Zeitplan aktualisiert: Ende August 2021 auf November 2021

Über Steven Achilles

  • Mitarbeiter/in

Kommentare sind geschlossen.


Seiten

Letzte Kommentare