RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

23. Jan 2014

Zentralisierte Contentverwaltung per RSS -Teil 1

Verfasst von

Herzlich Willkommen zum ersten Teil meiner dreiteiligen Artikelserie zum Thema „zentralisierte Contentverwaltung per RSS“. In diesem ersten Teil geht es um Grundlagen zum Thema RSS sowie das eigentliche Prinzip, dass sich hinter dem Titel des Artikels verbirgt. In Teil zwei werde ich dann für einige Systeme erklären wie man seinen neu generierten Content via RSS nach außen zugänglich machen kann und in Teil drei werde ich zeigen wie man RSS Inhalte in die eigenen Seiten einbinden kann.

RSS- Was ist das?
RSS steht für Really Simple Syndication und bezeichnet eine Möglichkeit neue Inhalte auf Webseiten der Öffentlichkeit einheitlich strukturiert zugänglich zu machen. Diese Veröffentlichung geschieht im Rahmen eines sogenannten RSS-Feeds.

Wie wird RSS normalerweise verwendet?
Im klassischen Nutzungsszenario von RSS verwendet der Nutzer einen sogenannten Feed Reader, also ein Programm speziell zum Auslesen von RSS-Feeds, welches sich regelmäßig mit dem Feed verbindet und die aktuellen Neuigkeiten herunterlädt. Thema dieses Beitrages soll aber nicht sein, wie ein RSS Feed üblicherweise genutzt wird. Ich möchte vielmehr zeigen wie man RSS Feeds nutzen kann um den Arbeitsaufwand zu reduzieren der durch die Verwaltung von Inhalten auf verschiedenen Internetseiten und Systemen der MLU auftritt.

Wie kann ich RSS zur Contentpflege nutzen?
Wie genau also kann RSS nun helfen den Arbeitsaufwand bei der Contentverwaltung zu verringern? Das Grundprinzip ist denkbar einfach: Die erstellten Inhalte werden so angelegt, dass sie als RSS-Feed veröffentlicht werden können. Dies ist normalerweise mit keinem oder nur sehr geringem Aufwand verbunden. Danach kann das so angelegte Feed einfach mittels Feed-Reader Funktionalität auf einer anderen Seite eingebunden werden. Wenn nun auf der eigentlichen RSS-Feed Seite neue Inhalte hinzugefügt oder bestehende modifiziert werden, so übertragen sich diese automatisch auf die Seite oder das System mit dem eingebundenen Feed-Reader. Sowohl die Möglichkeit ein RSS Feed zu veröffentlichen als auch die Feed-Reader Funktionalitäten lassen sich mittlerweile in vielen Systemen der MLU finden, u.a. dem MaGIC CMS, StudIP oder den Blogs.

Wie genau kann ich mir so eine Einbindung vorstellen?
Ein gutes Beispiel für solch eine zentrale Contentverwaltung über RSS ist die Newsseite des ITZ. Hier werden automatisch die neuesten Beiträge des ITZ Blogs via RSS eingebunden und dargestellt. Also jedes Mal, wenn ein neuer Blog-Beitrag erstellt wird, so wird dieser auch automatisch auf der Newsseite veröffentlicht.

Beispiel_ITZ_news

links: Newsseite des ITZ, rechts: Startseite des ITZ Blogs

Weiter geht es hier mit Teil 2.

 

Über Robert Leonhardt

1 Kommentar

  1. Robert J sagt:

    Darf ich dir empfehlen, die Artikel zu taggen, oder miteinander zu verlinken, damit man sich schneller zurechtfinden kann?

    GLG

Trackbacks/Pingbacks

  1. Zentralisierte Contentverwaltung per RSS -Teil ...

Kommentieren


Seiten

Letzte Kommentare