RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

11. Sep 2015

Havarie des E-Mailsystems Groupwise

Verfasst von

Im Zeitraum vom 8.9.2015 9:00 bis zum 10.9.2015 16:00 haben infolge eines Programmfehlers der Software Novell Groupwise Weiterleitungen nicht funktioniert, was in bestimmten Fällen zum Verlust von E-Mails geführt hat.

Was war passiert?

Am Dienstag, den 8.9.2015, haben wir nach Ankündigung ein Update von Novell Groupwise eingespielt, das Stabilitätsprobleme beheben sollte. Bei dem Update handelte es sich um ein kleines Update, eine exakte Auflistung der Änderungen (Change Log) wurde uns von Novell nicht zur Verfügung gestellt. Das Einspielen des Updates wurde von uns im Vorfeld getestet und verlief problemlos.

Am Mittwoch, den 9.9.2015, haben uns erste Nutzer berichtet, dass Weiterleitungen nicht funktionieren. Wir haben daraufhin unverzüglich Novell kontaktiert und in unserem Blog über den Fehler informiert.

Nachdem uns Novell eine aktualisierte Version (Patch) zur Verfügung gestellt hat, mussten wir nach dem Einspielen leider feststellen, dass der Fehler nicht behoben wurde. Am Donnerstag, den 10.9.2015, haben wir uns deshalb für ein Rollback entschieden, d.h. wir haben die letzte funktionierende Version von Groupwise wieder hergestellt.

Wie ist der aktuelle Stand?

Durch den Fehler in Groupwise wurden ca. 48 Stunden keine E-Mails weitergeleitet. Benutzer, die eine Weiterleitung eingerichtet haben, sollten deshalb gegebenenfalls überprüfen, ob sich ungelesene E-Mails in ihrem Groupwise-Postfach befinden. Bei Benutzern, bei denen die Weiterleitung mit einer Löschregel kombiniert wurde, bedeutet dies möglicherweise den Verlust eingegangener E-Mails.

Seit dem 10.9. funktionieren Weiterleitungen wieder normal, andere Nutzerdaten oder E-Mails waren von dem Update und Rollback nicht betroffen.

Was kann ich tun, wenn ich betroffen bin?

Die Anzahl betroffener Personen oder E-Mails können wir zurzeit nicht exakt angeben, da sie stark von der individuellen Einrichtung und Nutzung der E-Mailkonten abhängt. Wenn Ihnen ein bezifferbarer Schaden entstanden ist, weisen Sie uns bitte darauf hin. In diesem Fall werden wir Möglichkeiten zur Schadensersatzforderung gegen Novell prüfen.

Wir bedauern zutiefst alle bereits entstandenen oder noch entstehenden Unannehmlichkeiten und möchten Ihnen unsere Unterstützung bei der Klärung anbieten. Dazu können wir in Fällen, in denen ein dringender Verdacht besteht, wichtige E-Mails verloren zu haben, in unseren Logdateien herausfinden, von wem im betroffenen Zeitraum wann eine E-Mail eingegangen ist. Bitte wenden Sie sich an das E-Mail-Team unter email@itz.uni-halle.de.

Über Dirk Pollmächer

Kommentieren


Seiten

Letzte Kommentare