RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

17. Feb 2015

Umstellung Mailsystem

Verfasst von

Die Umstellung auf das neue Malisystem ist erfolgt. Erfolgreich aber nicht problemlos.

Bei einem Projekt dieser Größenordnung – immerhin galt es 35.000 Nutzerkonten mit unterschiedlichsten Eigenschaften umzustellen – ist trotz intensiver Planung nicht jedes Risiko abschätzbar, nicht jedes Problem vorhersehbar. Wir haben im Vorfeld eine Vielzahl von Risiken identifiziert und versucht, sie bei der Umstellung zu umgehen. Zum größten Teil ist dies gelungen aber leider nicht vollkommen. Es gab in den ersten Tagen eine Reihe teils gravierende Störungen die nun im Wesentlichen durch Korrekturen und Nacharbeiten behoben sind. Dennoch sind weitere Nacharbeiten erforderlich – sowohl durch uns an den zentralen Systemen als auch, leider durch Sie, die Nutzer, da manche Anpassungen individuell vorgenommen werden müssen.

Wir werden Sie nach bestem Wissen dabei unterstützen, sowohl Ihre gewohnte Arbeitsumgebung wieder herzustellen als auch die Vorzüge des neuen Systems zu nutzen.

Über Frank Wossal

8 Kommentare

  1. Mathias Stölzer sagt:

    Dann schreiben Sie doch bitte, welche Änderungen die Nutzer individuell vornehmen müssen. Die Mischung aus alten und neuen sowie mal deutsch und mal englisch bezeichneten Ordnern (alles mit IMAP) ist ziemlich verwirrend. So gibt es (z.T mit verschiedenen Programmen und mit dem Web-Frontend) „sent“, „Sent Items“, „Gesendet“ und „Ausgangsnachrichten“. Im Web-Frontend gibt es „In Arbeit“ und „Drafts“; nur den zweiten kann man offenbar mit IMAP abonieren. Welcher ist wofür da? Und wozu sind Cabinet, Calendar und Tasklist gut? Wieso kann ich diese Ordner bei einem Konto abbestellen und beim anderen bleiben Sie trotz Abbestellung in Thunderbird erhalten?
    K9-Mail (Android) versucht offenbar selbst einen Ordner „Gesendet“ anzulegen, weil es keinen solchen mehr findet. Wenn man dann später mit Thunderbird Mails aus diesem Ordner in Sent Items verschiebt um wieder Ordnung zu schaffen, dann verschwinden sie im Nirvana.
    Alles ist noch recht undurchsichtig. Das ITZ sollte so schnell wie möglich ein paar erklärende Texte, Howtos für verschiedene Mailprogramme etc ins Netz stellen.

    • Patrice Peterson sagt:

      Die Ordner, die von Groupwise im IMAP angezeigt werden, sind folgende (aufgeschlüsselt nach Webfrontend:IMAP-Name:Erklärung):

      INBOX:Mailbox:Sagt der Name
      Sent Items:Ausgangsnachrichten:Gesendete Nachrichten
      Kalender:Calendar:Für Kalendernachrichten, ein Groupwise-eigenes Ding
      Jobliste:Tasklist: Ebenfalls Groupwise-eigen
      Aktenschrank:Cabinet:Benutze ich selbst als eine Art Archiv, keine Ahnung, ob es dazu vorgesehen ist
      Papierkorb:Trash:Sagt der Name
      In Arbeit:?:Entwürfe
      ?:Drafts:Entwürfe.

      Mit den Entwürfen läuft meiner Ansicht nach auch etwas falsch – der „In Arbeit“-Ordner und der IMAP-„Drafts“-Ordner sollten eigentlich derselbe sein, aber Drafts enthält bei mir keine Nachrichten.

      Ein paar kurze Erläuterungen zu den Funktionen der einzelnen Ordner gibt es in der Hilfe, die sich übers Webfrontend aufrufen lässt: Oben rechts auf das Zahnrad, dann auf „Hilfe“. (Link: https://mail.uni-halle.de/gw/webaccess/201411130952/help/browserui/de/folder_list.html)

      Was K9 angeht: K9 übersetzt intern manche englischen Namen ins Deutsche, aber nach welchem Schema – da bin ich auch noch nicht durchgestiegen.

  2. Katja sagt:

    Zunächst wäre es ja schön wenn man nach fünf Tagen sich mal wieder in den Emailaccount einloggen könnte. Da wären die meisten schon glücklich. Leider kommen auf Email zur Hilfe keine Antwort und an das Telefon bekommt man auch niemand.

  3. Conrad sagt:

    Vielen Dank für die Nachricht. Jetzt geht es wieder.

  4. S. Günther sagt:

    Zunächst ein Dank an das ITZ für die Bereitstellung des GroupWise-Clients für Linux.
    Zumindest für Ubuntu 14.04 kann ich die Funktionalität hiermit bestätigen. Für interessierte Nutzer sei dazu auf die Seite http://wiki.ubuntuusers.de/Alien verwiesen.
    Bei dem vom ITZ verlinkten Paket handelt es sich um ein rpm-Paket, was eigentlich nicht für Ubuntu gedacht ist. Mit Hilfe der Software Alien kann dieses aber in ein kompatibles Paket umgewandelt werden. Dabei sollte die Option „–scripts“ verwendet werden (sudo alien –scripts -i ), da es sonst nicht funktioniert. Mit der Option -i wird GroupWise gleich installiert.
    Man sollte ebenfalls eine aktuelle Java-Version verwenden.

    MfG
    S. Günther

Kommentieren


Seiten

Letzte Kommentare